Quod erat demonstrandum

For some weeks I try to do more sports. Actually it means I try to ride the bycicle.

But I don’t like my bike so I use the public bike (for rent, but half an hour is for free).
So when I went to the bike station I overtook an eyecatchingly dressed guy. I continued my way and rode to university.
Arriving at the university the eyecatchingly dressed guy just passed the street. This means I was as fast as him obviously going by public transport. You can’t imagine how proud I was: I was as fast as public transport! (Of course I ignore the possibility the guy maybe did a break on his way, bought some coffee or something like that.)

Seit ein paar Wochen versuche ich, mehr Sport zu machen. Eigentlich versuche ich einfach nur, mit dem Fahrrad zu fahren.
Weil ich mein Fahrrad nicht mag, benutzt ich die öffentlichen Stadträder (die erste halbe Stunde ist kostenlos).
Auf dem Weg zur Fahrradstation überholte ich einen recht auffällig gekleideten Jungen.
Ich fuhr also mit dem Fahrrad zur Uni. Als ich ankam überquerte der gleiche auffällig gekleidete Junge gerade die Straße direkt vor der Uni. Also war ich genauso schnell wie er mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie stolz ich war, genauso schnell wie die Öffentlichen gewesen zu sein! (Die Tatsache, dass der Junge vielleicht nicht auf direktem Weg gefahren sein könnte, ignoriere ich geschickt.)

Advertisements

5 Gedanken zu “Quod erat demonstrandum

  1. Umweltbewusst und sportlich, sehr schön. Ich hatte in der Schule mal einen Lehrer, der morgens immer 60 Kilometer mit einem Liegerad zur Schule gefahren ist. Heim dann natürlich auch wieder. Das war auch sehr sportlich. Nicht sehr sportlich von ihm fand ich hingegen sein komplett durchgeschwitzes Erscheinungsbild in der ersten Stunde. Wobei das natürlich auch sportlich ist wenn man ordentlich schwitzt. Und klar warst du schneller 😉

    Gefällt mir

      1. Im Laufsport hättest du eine Pace von ~4:26 min/km. Bevor ich abdrifte zurück zum Radfahren.
        Rentner fahren heutzutage E-Bikes, dass ich quasi die Lachgaseinspritzung für Fahrräder.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s