still / immer noch

I visited my Grandma without my boyfriend. I told her it feels like a part of me is missing, my hand or my foot.

She answered it was the same feeling when her husband died. But it feels like half your body is missing. Still. After more than 30 years.


Ich besuchte meine Oma ohne meinen Freund und sagte zu ihr, es fühle sich an, als würde ein Teil von mir fehlen, ein Fuß oder eine Hand.

Sie antwortete, es sei das gleiche gewesen, als ihr Mann gestorben sei. Nur dass es sich so anfühlte, als würde eine ganze Seite ihres Körpers fehlen. Immer noch. Nach mehr als dreißig Jahren.

Advertisements

Complaining compliments / Getarnte Komplimente

Sometimes I complain instead of complimenting someone. Instead of saying my boyfriend is perfectly tidy I complain that he forces me to tidy up.
Maybe it is because sometimes it feels wrong to feel good. Sometimes it feels like I should be ashamed of being happy. Once somebody asked me „How are you“ and I just answered „fine“. He said „You always feel that fine“. It felt like he was blaming me. I wasn’t showing off, I just told the truth. I’m fine, I’m happy and satisfied. Why should I lie?
I don’t lie but I complain instead of compliment.


Manchmal beschwere ich mich, anstatt ein Kompliment oder Lob auszusprechen. Anstatt zu sagen, dass mein Freund ordentlich ist, beklage ich mich darüber, dass er mich zum Aufräumen zwingt.
Vielleicht ist es, weil ich manchmal das Gefühl nicht los werde, dass ich mich dafür schämen muss, dass es mir gut geht. Als mich mal jemand fragte, wie es mir gehe und ich „Gut“ antwortete, sagte die Person: „Ja, euch geht es ja immer so gut“. Es hat sich angefühlt, als würde er mir daraus einen Vorwurf machen. Ich habe nicht geprahlt, ich habe nur die Wahrheit gesagt. Mir geht es gut. Ich bin glücklich und zufrieden. Warum sollte ich lügen?
Ich lüge nicht, aber ich beschwere mich, statt zu loben.